Sonio Datencenter Service – sicher, nachhaltig und ISO-zertifiziert

ewl energie wasser luzern betreibt mit dem Rechenzentrum Stollen Luzern ein Hochsicherheits-Datacenter in der Stadt Luzern. Das Datacenter im Zentrum der Zentralschweiz und somit auch im Herzen der Schweiz befindet sich in einem unterirdischen, von der Aussenwelt abgeschirmten Bunkerkomplex und bietet Platz für 1'640 Quadratmeter IT-Nutzfläche mit rund 600 Racks.

Seit dem 1. Juli 2023 betreibt die Sonio AG ihr Datacenter Services nun auch im ewl Rechenzentrum Stollen in Luzern. Darin werden verschiedene Services wie Infrastructure as a Service, Veeam Cloud Connect und Swiss3Cloud Storage für unsere rund 300 Kunden betrieben.

Der Rechenzentrum Stollen Luzern vereint modernste Technologie mit Nachhaltigkeit und einer optimalen Anbindung an Schweizer Kommunikations- und Energienetze. Durch die Anbindung an das hauseigene See-Energie-Netz von ewl Luzern kann die Abwärme der Server nachhaltig genutzt werden.

Ausschlaggebend für den Entscheid zu Gunsten des neuen ewl Rechenzentrum Stollen Luzern waren die ökologischen Aspekte. Sonio hat bereits seit 2022 die ISO 14001 Zertifizierung, welches zum Ziel hat den ökologischen «Footprint» zu verkleinern und die Nachhaltigkeit deutlich zu fördern.

Da man im Luzerner Stollen ein CO₂-neutrales Rechenzentrum betreibt, führt dazu, dass laut ewl ausschliesslich zertifizierten Schweizer Stroms aus erneuerbaren Energiequellen zum Einsatz kommt.

ewl energie wasser luzern betreibt mit dem Rechenzentrum Stollen Luzern ein Hochsicherheits-Datacenter in der Stadt Luzern

Moderne Rechenzentren (RZ) sind aus der heutigen IT Welt und damit der gesamten Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Das gilt ganz besonders für die Schweiz, die sich in den letzten Jahren aus mannigfaltigen Gründen einen Ruf als Rechenzentrumsland erarbeitet hat.

Kaum ein Land der Erde weist eine so grosse Dichte an Rechenzentren auf wie die Schweiz. Da war es nur logisch und sinnvoll ein Rechenzentrum mit allen sicherheitstechnischen – aber auch ökologischen Gesichtspunkten zu wählen. Durch unsere Entscheidung wird das Sonio Rechenzentrum zu einem der ökologischsten Green-IT Rechenzentren der Schweiz.

Markus Fischer – CIO der Sonio AG

Der Energieverbrauch für Server, Kühlung und Infrastruktur ist gigantisch. Und das wohl wichtigste Abfall- respektive Nebenprodukt – die Abwärme – wird bei vielen Rechenzentren nicht einmal richtig genutzt.

Dies ist bei neuen Sonio-Rechenzentrum nun völlig anders und leistet somit einen enormen Beitrag zur Verringerung des ökologischen Fussabdruckes.

Die Kühlung des Rechenzentrums erfolgt mit Wasser aus dem Vierwaldstättersee welches von der Zentrale mit einer Temperatur von etwa 13 Grad Celsius hineingepumpt wird. Das Wasser, welches nach seinem Weg durch das Rechenzentrum eine Temperatur von 19 bis 25 Grad hat, verlässt den Stollen wieder und mit dieser Abwärme wird mittels Wärmepumpen das Warmwasser für das Wärmenetz der umliegenden Wohnquartiere aufgeheizt. Damit wird das Rechenzentrum Stollen Luzern und somit auch das Sonio Rechenzentrum zu einem der ökologischsten Green-IT Rechenzentren der Schweiz.

Die optimale Erreichbarkeit und die Flexibilität im Ausbau der Kundenflächen runden das Angebot ab. Die unterirdische Anlage, höchster physischer Schutz, Sicherheit, Qualität und Energieeffizienz – dies sind die Grundpfeiler dieses einzigartigen Datacenters. 

Neben den zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen bietet auch die einzigartige unterirdische Lage des Datacenters höchste IT Sicherheit. Mit modernster Technologie für Sicherheit und Umwelt positioniert sich das Datacenter als langfristige Investition in der Schweizer Datacenter-Landschaft.